Sehr geehrte Damen und Herren, Fraktionsvorsitzende,  

da wir Union Türkischer Gemeinden RLP-BW e.V. uns stark für die Förderung der Integration und Partizipation der Migrantinnen und Migranten einsetzen, möchten wir auf folgende Sachverhalte aufmerksam machen.

Zunächst möchten wir uns bedanken, dass der Prozess bzgl. der islamischen Ritualbestattung vorangetrieben wurde, jedoch möchten wir mit Bedauern anmerken, dass in einer Stadt wie Ludwigshafen mit einem Anteil von über ca. 12.000 muslimischen Bürgerinnen und Bürger, zu erwarten wäre, dass in der neu zugestimmten Friedhofssatzung vom 14.12.2020 die islamische Ritualbestattung auch in Textform wiederzufinden ist.  

Wir nehmen Bezug auf die Ausnahmeregelung für den jüdischen Friedhof:  

„§ 33 Ausnahmeregelung für den jüdischen Friedhof
 Die Bestimmungen dieser Satzung über die Ruhe- und Nutzungszeiten der Grabstätten, über Grabzeichen, bauliche Anlagen und Pflege der Gräber gelten für den jüdischen Friedhof im Hauptfriedhof nur insoweit, als sie den jüdischen Riten nicht entgegenstehen." 

Während für die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger ein solcher Gesetzestext zu finden ist, findet sich in der Friedhofssatzung kein einziges Wort über islamische Ritualbestattung bzw. über Ausnahmeregelungen für Muslime. Deswegen verweisen wir auf das Grundgesetz:

Artikel 3
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“ 

Unserer Auffassung nach wird hier eine Gruppierung bevorzugt, für sie Ausnahmeregelungen geschaffen, während die andere Gruppierung nicht entsprechend berücksichtigt wird und das entspricht nicht dem, was im Artikel 3 GG festgehalten wurde. Wir finden, dass eine solche Vorgehensweise trotz der neuen zugestimmten Friedhofssatzung für die über ca. 12.000 muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Kommune mit keiner Anerkennung und mit Diskriminierung und nicht Akzeptanz verbunden ist.  

Und in Bezug auf die Integration und Partizipation der Menschen mit Migrationshintergrund würden wir es sehr schätzen, dass wie in der Entwicklung in Berlin durch einen entsprechenden Gesetzentwurf der Senatsverwaltung eine Migrantenquote von 35 Prozent geplant wird, auch hier in unserer Kommune der Stadt Ludwigshafen eine solche Quote zu fördern. Eine solche Quote in einer Stadt wie Ludwigshafen mit einem großen Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund würde einen großen Beitrag leisten, ihre Integration und Partizipation solcher zu fördern. Menschen mit Migrationshintergrund würden sich fühlen, ein Teil der Gesellschaft zu sein. Des Weiteren wissen sie auch, dass sie anhand der Quote ernst genommen und nicht vernachlässigt oder diskriminiert werden. Eine solche Quote würde auch den Zusammenhalt in der Gesellschaft fördern, da Menschen mit Migrationshintergrund mit den deutschen Mitbürgern viele gemeinsame Entscheidungen treffen werden, die nur durch die gemeinsame Interaktion beider Seiten zustande kommen können und daher lernen beide Seiten die Fähigkeiten der anderen Seite zu schätzen. Es hat viele Vorteile, eine solche Quote einzuführen, deswegen würde wir uns sehr freuen, wenn Sie diesen Sachverhalt aufnehmen, erörtern und fördern. Damit haben alle Menschen die gleichen Chancen und strukturelle Diskriminierung wird damit verhindert werden. Insoweit verweisen wir auf die Berichterstattung vom Tagesspiel vom 15.01.2021  

Mit freundlichen Grüßen

Ercan Özcan
Vorsitzender der UTG-RLP-BW e.V.

Besuch von Malu Dreyer vom 13.03.2018

Wir Danken unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer vom ganzen Herzen für ihren Besuch und dem offenen freundlichen Gesprächs am Abend. Wir fühlten uns sehr geehrt

Besuch von Mallu Dreiyer

Rheinland-Pfalz BAŞBAKANI MALU DREYER

Aşırı sağa karşı birlik içinde olalım

Rheinland-Pfalz Eyalet Başbakanı Malu Dreyer, merkezi Ludwigshafen’de bulunan Türk Toplumu Platformu Birliği UTG-RLP/BW Derneği’ne bir ziyaret gerçekleştirdi. Konuyla ilgili olarak hazırladığım haber, yarınki 13.04.2018 Cuma tarihli Türkiye Gazetesi Avrupa Baskısında yayınlandı.

Ercan Özcan UTG-Union Türkischer Gemeinden in Deutschland UTG Hessen Bölgesi Derneği

Nach einem Abkommen zwischen dem türkischen Gesundheits- und Bildungsministerium und dem deutschen Gesundheitsministerium sollen bis zu 50.000 türkische Arbeitskräfte nach Deutschland kommen.

Ein Höchstalter von 36 Jahren, ein sogenannter „Lise“-Abschluss (vergleichbar mit dem deutschen Abitur) und Grundkenntnisse der deutschen Sprache, seien die Voraussetzungen für eine Teilnahme an der Ausbildung.

Die Ausbildung in Deutschland werde drei Jahre dauern und mit einem Lohn zwischen 800 und 950 Euro vergütet werden. Unterkunft und Verpflegung seien für die Auszubildenden während der Dauer der Ausbildung kostenfrei und würden gestellt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Schulung, würden die türkischen Teilnehmer eine Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis erhalten und in Deutschland als Krankenpfleger arbeiten dürfen, berichten türkische Medien weiter.

Nähere Informationen gibt es unter: https://nex24.news/2018/10/anwerbeabkommen-50-000-tuerken-sollen-nach-deutschland-kommen/

TRT Köln Temsilciliğı ekibine, özellikle Ahmet bey'e ve Yusuf bey’e  çok teșekkür ederiz ve başarılı çalışmalarının devamını diliyoruz

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2185086838189402&id=1107525202612243

 

Pressebericht Thema islamilsche Bestattung

Unere UTG RLP-BW e.V. Reportage mit dem SWR 3 Fernsehen. Über die Friedhof Satzungen Rheinland-Pfalz und Ludwigshafen wird Am 30.03.2017 Donnerstag Abend um 20:15 Uhr bei SWR Aktuell gesendet...

Alman televizyon kanalı SWR 3 ile güzel ve verimli bir reportaj yaptık.Türk Toplumu Platformu Birliği derneğinin tanıtımını ve hizmetleri yanısıra Ludwigshafen Müslüman mezarlığının eksiklerini dile getirdik.

30.03.2017 perşembe akşamı saat 20:15 de yayınlanacak.Çekim esnasında güzel ve etkili mesaj veren ekip arkadaşlarıma teşekkür ederim...

UTG.RLP-BW

Sorgepflicht in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz eyaletinin mezarlıklar tüzkleri deyișmeși için verdiğimiz mücadelemizden bir basın paylașimi

Saygı ve Hürmetlerimizle
UTG.RLP-BW.e.V

https://www.swr.de/swraktuell/rp/sargpflicht-in-rheinland-pfalz-ein-langer-weg-zur-muslimischen-bestattung/-/id=1682/did=21403820/nid=1682/3dq2qb/index.html

Pressebericht vom 14.03.2018

Mainz Başkonsolosluğu Eğitim Ataşesi Prof. Dr. Turgut Göğebakan:

Türkçeye ve eğitime sahip çıkın 

Mainz Başkonsolosluğu Eğitim Ataşesi Prof. Dr.Turgut Göğebakan, Ludwigshafen’de organize edilen toplantıda Türkçe’ye sahip çıkın çağrısı yaptı. Konuyla ilgili olarak hazırladığım haber, yarınki 14.03.2018 Çarşamba tarihli Türkiye Gazetesi Avrupa Baskısında yayınlandı

Ercan Özcan UTG-Union Türkischer Gemeinden in Deutschland T.C. Mainz Başkonsolosluğu T.C. Mainz Eğitim Ataşeliği

Pressebericht vom 12.03.2018

Heute hatten wir zu Gast die Evangeliche Kirche mit Ihren Dekanat Azubis unter der Führung von Dr. Georg Wenz zum Thema Seelsorger, unsere Islamischen Seelsorger Vesile Soylu und Ismail Hakkı Çakır haben aus Ihren Erfahrungen Geschildert Wir haben bereichernde Kenntnisse gewonnen.
Wir Danken allen von ganzem Herzen.

Bir mum diğer bir mumu yakmakla ışığından birşey kaybetmez iki mumla Dünya biraz daha aydınlanır. Manevî telkincilik eğitimi alan Hristiyan gençlere Vesile bacımla Islami telkinciliği anlattık. Halka hizmet Hakka hizmettir. Bu iş bana güç veriyor, İnsanlara faydalı olmak gibisi yok. Rabbime binlerce hamd olsun. Ercan Özcan kardeşime evsahipliğinden ötürü teşekkür ediyorum

Sozial und Rentenberatungs Seminar der UTG.RLP-BW.e.V

UTG Adina Add Mannheimde Sosyal Güvenlik ve Emklilik konularinda bilgilendirme toplantisi gerçekleştirmiș olan Özbek Taciroğlu Bașkanımıza çok teșekkür ederiz💚
Bilginize ! 
Özbek bey her Çarșamba saat 12 ile 14 arasına UTG.RLP-BW e.V Bürosun’da hizmetlerine devam etmektedir

UTG.RLP-BW.e.V
67063 Ludwigshafen Prinzregenten Str.28

Pressebericht vom 25.02.2018

Wir gedenken in tiefer Trauer an das Massaker von hocali vor 26Jahren. Dessen an einem Tag die 613 Opfer davon 83 Kinder, 103 Frauen von den Armeniern ermordet wurde.

Ermenistan birliklerinin, 24 yıl önce, 26 Şubat 1992'de Yukarı Karabağ bölgesindeki Hocalı şehrine düzenledikleri saldırıda, 613 Azerbaycan vatandaşı, çocuk, kadın, yaşlı ayrımı gözetilmeden zalimce katledmesini
UTG olarak,

Hocalı'daki bu insanlık dışı katliamın acısını her zaman yüreğimizde hissediyor, Azerbaycanlı kardeşlerimizin acılarını paylaşıyoruz. Hocalı katliamı, tüm insanlığın dersler çıkartması, yaşanan trajediye ilişkin bir vicdan muhasebesi yapması gereken önemli bir olaydır. Vicdanlarımızda en ağır cezaya mahkum ettiğimiz bu katliama, uluslararası toplumun da gereken duyarlılığı göstermesini bekliyoruz. Azerbaycan topraklarının beşte biri halen Ermenistan'ın işgali altındadır. Bir milyonu aşkın Azerbaycanlı kardeşimiz yerlerinden edilmiş durumdadır. Ermenistan'ın çeyrek asra yakın bir süredir işgal ettiği Azerbaycan topraklarından bir an önce çekilmesi yönündeki çağrımızı, bu vesileyle bir kez daha tekrarlıyoruz. Her zaman olduğu gibi, önümüzdeki dönemde de, bu haklı davada Azerbaycanlı kardeşlerimizin yanında olmaya devam edeceğiz. Hocalı katliamında hayatını kaybeden Azerbaycanlı kardeşlerimize Allah'tan rahmet diliyor, kederli ailelerine ve tüm Azerbaycan halkına başsağlığı dileklerimizi sunuyoruz

Pressebericht vom 24.02.2018

Minik sanatçılarımız Karagöz’e bayıldı

Rheinland-Pfalz/Baden-Württemberg Türk Toplumu Platformu Birliği (UTG RLP-BW) tarafından organize edilen Hacivat ve Karagöz adlı elişi günü büyük ilgi gördü. Konuyla ilgili hazırladığım haber, 24.02.2018 Cumartesi tarihli Türkiye Gazetesi Avrupa Baskısında yayınlandı

UTG-Union Türkischer Gemeinden in Deutschland Ercan Özcan

Pressebericht vom 11.02.2018

Wir danken All unseren Unterstützern und Sponsoren für Ihre Unterstützung🌹

Wir hatten wieder einmal einen sehr schönen Bastel Tag und haben vieles über Karagöz und Hacivat's Leben gelernt.

Dünkü vermiș olduğunuz o güzel, karagöz ve hacivat Programından kareler

Öncelikle Programı sunan, Arkeolog ve Yazar Sayın Ișık Soytürk Hocamiza ve tüm Misafirlerimize katılımlarından dolayı 
yeniden çok teșekkür ederiz,💐

Ayrıca teșekkürlerimizi 
Bu Programa aracı ve vesile olan Mainz konsolosluğundan Eğitim Ateșesmiz Sayın Prof. Dr. Turgut Göğebakan Hocamiza arz ederiz

Çocuklarimiza kültürümüzden güzel bir gün yașatmıș olduk 👍👏🏻😍

Saygı ve Hürmetlerimizle
UTG.RLP-BW.e.V
Yönetmeni

Pressebericht vom 09.12.2017

rasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich 
http://www.erasmusplus.de/

Değerli Gönüldaşlar
Mulumunuz olduğu gibi 
Türk istikbalinin geliceğini gençlerimize ve evlatlarımıza emanet edeceğimizden dolayı
Öncelikle bizlerin, herbirimizin üzerine düşen vazife , heleki teșkilatlarimizin sorumluluklarında olmakta olan, gençlerimize güzel bir altyapısı hazırlamak olmaktadır.!

Bunu nasil sağlayabiliriz?
Diye soracak olursanız

Tabiki her teșkilatimiz kendi imkan ve çerçevesi içinde ancak yapabilir !
Veya Hiç olmazsa bu Erasmus programı kapsamında gerçekleștirelinebilinir

Erasmus programı çerçevesinde Türkiye den Almanya a bir kaç aylığına űnüversteli gençlerimiz stajyer yani pratikant olarak gelme ihtimaleri var

Bu imkanları Türkiyemizdeki geçlerimize sunalım..?

Bu konuda detaylı bilgi için benimle irtibat a geçebilirsiniz

Saygılarımizla
UTG.RLP-BW e.V

Erasmus+

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst.

Erasmus+ ist mit einem Budget in Höhe von rund 14,8 Mrd. Euro ausgestattet. Mehr als vier Millionen Menschen werden bis 2020 von den EU-Mitteln profitieren. Das auf sieben Jahre ausgelegte Programm soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe voranbringen.

Erfahren Sie mehr zu den Zielen und Maßnahmen

Wer wir sind

Vier Nationale Agenturen setzen in Deutschland das EU-Programm Erasmus+ um. Wir haben es uns gemeinsam zum Ziel gesetzt, die Chancen und Möglichkeiten des neuen Programms für Sie verständlich und serviceorientiert nutzbar zu machen. Mit unserer langjährigen Kompetenz in der Unterstützung der EU-Bildungszusammen- arbeit gewährleisten wir Kontinuität und Know-how in den entsprechenden Bildungs- bereichen.

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner, wenn es um Projektberatung, Antragstellung und Unterstützung für Ihre europäischen Projekte geht. Wir praktizieren Europäische Zusammenarbeit in einem Netzwerk von Nationalen Agenturen für Erasmus+ in ganz Europa.

WER WIR SIND

Vier Nationale Agenturen setzen in Deutschland das EU-Programm Erasmus+ um. Wir haben es uns gemeinsam zum Ziel gesetzt, die Chancen und Möglichkeiten des neuen Programms für Sie verständlich und serviceorientiert nutzbar zu machen. Mit unserer langjährigen Kompetenz in der Unterstützung der EU-Bildungszusammenarbeit gewährleisten wir Kontinuität und Know-how in den entsprechenden Bildungsbereichen.

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner, wenn es um Projektberatung, Antragstellung und Unterstützung für Ihre europäischen Projekte geht. Wir praktizieren Europäische Zusammenarbeit in einem Netzwerk von Nationalen Agenturen für Erasmus+ in ganz Europa.

Die Nationalen Agenturen in Deutschland sind:

NA im DAAD

Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) nimmt in Deutschland seit 1987 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Aufgaben einer Nationalen Agentur für die EU-Programme im Hochschulbereich (darunter Erasmus) wahr, die ab 2014 unter dem Dach von Erasmus+ zusammengeführt werden.

Die Bildungsprogramme der EU sind zu wichtigen Instrumenten für die Internationalisierung deutscher Hochschulengeworden. Es ist unser Anliegen, eine angemessene Präsenz der deutschen Hochschulen in den EU-Programmen zu sichern und Synergien zu komplementären nationalen Förderprogrammen sichtbar zu machen.

Als Nationale Agentur für Erasmus+ geben wir an deutsche Hochschulen europäische Finanzmittel für die Mobilität von Studierenden und Hochschulpersonal innerhalb und außerhalb Europas weiter. Darüber hinaus fördern wir mit diesen Mitteln Erasmus+ Strategische Partnerschaftenim europäischen Hochschulbereich. Die Einführung der internationalen Dimension ermöglicht erstmals Mobilität aus aller Welt in den europäischen Erasmus-Raum und umgekehrt.

Bei der Antragstellung und dem Management dieser europäischen Mittel unterstützen wir die Hochschulen mit einem vielfältigen Beratungsangebot.

http://eu.daad.de

NA im PAD

Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich

Als Nationale Agentur bietet der Pädagogische Austauschdienst (PAD) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz Information und Beratung zum EU-Bildungsprogramm Erasmus+ im Schulbereich.

Der PAD ist als einzige staatliche Einrichtung in Deutschland im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich tätig. Der PAD erfüllt seine Aufgaben in Zusammenarbeit mit den Ländern in der Bundesrepublik Deutschland, dem Auswärtigen Amt, der EU-Kommission und anderen nationalen und internationalen Kooperationspartnern aus dem schulischen Bereich.

www.kmk-pad.org

NA beim BIBB

Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung

Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) besteht seit dem Jahr 2000 und arbeitet im Auftrag und mit finanzieller Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Wir betreuen das Bildungsprogramm Erasmus+ der Europäischen Kommission für die Sektoren Berufsbildung und Erwachsenenbildung in den Leitaktionen Mobilität und Strategische Partnerschaften.

Die NA beim BIBB ist außerdem:

Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS),

Koordinatorin des Netzwerkes Workbased Learning (NetWBL) für arbeitsplatzzentriertes Lernen,

Agentur für die Umsetzung des Deutsch-Israelischen Programms zur Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung (ISRAEL-Programm),

Nationales Europass Center (NEC),

Nationale Koordinierungsstelle für das Europäische Leistungspunktesystem für die Berufsbildung (European Credit System for Vocational Education and Training [(NKS ECVET)],

Nationale Koordinierungsstelle Europäische Agenda für Erwachsenenbildung (NKS Agenda),

Nationale Koordinierungsstelle EPALE (Electronic Platform for Adult Learning in Europe).

Die NA beim BIBB arbeitet eng mit Ministerien, Bundesländern, Sozialpartnern, Verbänden, Kammern, Unternehmen, Hochschulen und Bildungseinrichtungen zusammen. Auf internationaler Ebene kooperiert sie mit der Europäischen Kommission und den Nationalen Agenturen in Europa.

www.na-bibb.de

NA JFE

Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION

JUGEND für Europa unterstützt seit 25 Jahren als Zentrum für Europäische Jugendpolitik und Jugendarbeit die europäische Integration in Deutschland und Europa, vor allem durch die Förderung der Mobilität von jungen Menschen und Fachkräften sowie der jugendpolitischen Zusammenarbeit in Europa.

Wir realisieren und begleiten Projekte für Fachkräfte der Jugendhilfe, für Entscheidungsträger, Forscher und für engagierte Jugendliche. Wir kooperieren mit einer Vielzahl von kompetenten nationalen und internationalen Partnern. Wir arbeiten im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der EU-Kommission.

www.jugendfuereuropa.de